museum-digitalniedersachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Tuchmacher Museum Bramsche Maschinen [1991/121]

Ringzwirnmaschine (Zwirnmaschine)

Ringzwirnmaschine (Zwirnmaschine) (Tuchmacher Museum Bramsche CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Tuchmacher Museum Bramsche / Hermann Pentermann (CC BY-NC-SA)

Description

Mit dem Spulen und Zwirnen das gesponnene Garn für seinen weiteren Einsatz als Kett- oder Schussgarn beim Weben vorbereitet. Beim Zwirnen werden mindestens zwei Garne miteinander verdreht. Der so produzierte Faden ist reißfester, dicker und dehnbarer.
In der Ringzwirnmaschine werden die Spindeln mit dem einfach gesponnenen Garn auf einem Aufsteckgatter befestigt und die Fäden über ein Zylinderpaar (Lieferwerk), in dem das Zwirnen erfolgt, zu einem Ringläufer geführt. Durch dessen Auf- und Ab-Bewegung wird der gezwirnte Faden auf eine Spule aufgewickelt.
Die Zwirnmaschine verfügt über 20 Spulstellen. Je nach Dicke des Garns dauert es ca. 40 Minuten bis alle Spulstellen aufgefüllt sind. Jede Spule fasst dabei ca. 450 bis 500 Meter gezwirntes Garn. Mit der Zwirnmaschine kann der Faden maximal sechsfach gezwirnt werden.
Die Zwirnmaschine wurde mit anderen Textilmaschinen aus der Tuchfabrik Polster, Tittmoning (Bayern) übernommen. Das Familienunternehmen wurde vermutlich im 17. Jahrhundert gegründet und im Jahr 1973 geschlossen. Das Unternehmen produzierte Tuche (Wollstoffe) und Wolldecken.

Material / Technique

Metall, Holz

Measurements ...

Länge: 3,20 m, Höhe: 1,00 m, Breite: 1,80 m

Created ...
... who:
... when [about]
... where [ Map ] [ GeoNames ]
Was used ...
... who:
... when [about]
... where

Part of ...

Tags

Created
Siegmar-Schönau
12.85125732421850.812732388821db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Was used
Tittmoning
12.73864746093748.058501462271db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Map
Was used Was used
1935 - 1973
Created Created
1890 - 1910
1889 1975

[Last update: 2018/12/13]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.