museum-digitalniedersachsen

Close
Close
Historisches Museum Hannover Wohnen und Möbel [VM 067812]

Schreibpult aus Eichenholz

Schreibpult (Historisches Museum Hannover CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum Hannover / Reinhard Gottschalk (CC BY-NC-SA)

Description

Das Schreibpult ist aus massivem Eichenholz gearbeitet. Die schräge Schreibplatte ist mit sieben Eisennägeln (einer fehlt) auf Streben befestigt. Die Streben sind mit den Beinen verbunden, die in Kufen enden. Zwischen den Beinen befindet sich eine Querverstrebung.
Auf der Platte sind zahlreiche Einritzungen zu sehen: Mittig "anno domini 1531", diverse Buchstabenkombinationen und weitere Jahreszahlen (1523, 1563).
Über die Herkunft des Schreibpults ist nichts bekannt, vermutlich stammt es aus der Stadt Hannover. Möglicherweise handelt es sich um das Pult eines Stadtschreibers. Spätestens seit Mitte des 15. Jahrhunderts gab es im Rathaus von Hannover eine "Schreiberey". Der Stadtschreiber war Leiter der städtischen Kanzlei und stand an der Spitze der Stadtverwaltung. Er führte neben den Stadtbüchern auch die Protokolle in den Rats- und Gerichtssitzungen, fertigte Urteile und städtische Urkunden.
[FA]

Material/Technique

Eichenholz, Eisen

Measurements

Länge: 77 cm, Höhe: 107 cm, Breite: 99 cm

Painted on ...
... When

Einritzung "1531"

Relation to places

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Historisches Museum Hannover

Object from: Historisches Museum Hannover

Das „Historische Museum am Hohen Ufer“, wie der offizielle Name lautet, wurde 1903 als „Vaterländisches Museum der Stadt Hannover“ ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.