museum-digitalniedersachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Historisches Museum Hannover Highlights aus den Sammlungen Münzen und Medaillen [VM 041027]

Schraubtaler Georg I.

Schraubtaler Georg I. (Historisches Museum Hannover CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum Hannover / Reinhard Gottschalk (CC BY-NC-SA)

Description

„Schraubtaler“ sind aus Münzen gefertigte, kleine Behältnisse. Generell bestehen sie aus zwei Teilen, die durch ein Schraubgewinde verbunden sind. Der vorliegende Schraubtaler ist aus einem Braunschweig-Lüneburgischen Reichstaler des Münzmeisters Heinrich Christian Bonhorst aus dem Jahr 1720 zusammengesetzt.
Die eine Seite zeigt ein geharnischtes Brustbild König Georgs I. von Großbritannien mit Lorbeerkranz und unterlegtem Mantel. Auf der Rückseite ist das von einem Löwen und Einhorn gehaltene gekrönte und vom Hosenbandorden umgebene englische Wappen zu sehen.
Der hohle Taler enthält sieben farbig bemalte, durchscheinende Glimmereinlagen. Legt man diese auf die farbige Darstellung am Talerboden, entstehen verschiedene Szenen eines an einem Tisch sitzenden Liebespaares. Möglicherweise wurde der Schraubtaler in Augsburg hergestellt.
[ES]

Material/Technique

Silber, Glimmer

Measurements

D: 4 cm

Created ...
... When
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Keywords

Object from: Historisches Museum Hannover

Das „Historische Museum am Hohen Ufer“, wie der offizielle Name lautet, wurde 1903 als „Vaterländisches Museum der Stadt Hannover“ ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.