museum-digitalniedersachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Historisches Museum Hannover Highlights aus den Sammlungen Militaria [VM 000047]

Signalhorn

Signalhorn (Historisches Museum Hannover CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum Hannover / Ulrich Pucknat (CC BY-NC-SA)

Description

Infanterie-Signal-Horn in der Tonhöhe „C“. Der Korpus aus Kupfer ist mit 2 ½ Windungen linksgebogen und endet in einem konischen Mundrohr mit 75 mm langer, silberner Überzwinge. Auf dem Mundstück aus Messing steht eingepunzt: „I.A. SCHMIDT CÖLN“. Das Schallstück ist mit einem Sächsischen Rand aus Neusilber versehen. Darauf befindet sich die Herstellermarke: „Zetsche Hannover“ sowie die Nr. „IIJBB3“.
Johann Heinrich Zetsche (1787-1857) war Hofinstrumentenmacher für Metallblasinstrumente, wurde für seine Erfindung des Fagotthorns mit der silbernen Staatsmedaille ausgezeichnet und belieferte unter anderem die hannoversche Armee. Im Jahr 1866 soll August Walter im 2. Jäger-Bataillon auf dem Schlachtfeld von Langensalza mit diesem Signalhorn das letzte Signal gegeben haben.
[ES]

Material/Technique

Kupfer, Messing, Neusilber

Measurements

Länge: 23,5 cm, Höhe: 17,5 cm, Breite: 9 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where
Was used ...
... When
... Where

Keywords

Created
Hanover
9.738611221313552.374443054199db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Was used
Bad Langensalza
10.64666652679451.108055114746db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Map
Created Created
1840 - 1857
Was used Was used
1866
1839 1868

Object from: Historisches Museum Hannover

Das „Historische Museum am Hohen Ufer“, wie der offizielle Name lautet, wurde 1903 als „Vaterländisches Museum der Stadt Hannover“ ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.