museum-digitalniedersachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum August Kestner Antike Kulturen [1899.34]

Griff eines Klappmessers, Gladiator (secutor)

Griff eines Klappmessers, Gladiator (secutor) (Museum August Kestner CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum August Kestner / Christian Tepper (CC BY-NC-SA)

Description

Gladiatorenkämpfe und Tierhetzen gehörten zwar nicht zu den regelmäßigen ludi, den öffentlichen Spielen, da sie zu besonderen Anlässen von Privatpersonen und den Kaisern gestiftet wurden. Sie waren aber letztendlich Publikumsmagnet Nummer 2 im großen Kanon von "panem et cicenses" (Brot und Spiele). Einhergehend mit der allgemeinen Beliebtheit dieses "Kampfsportes" hat sich in der angewandten Kunst das Gladiatorenwesen niedergeschlagen. Zahlreiche Reliefs, Mosaike, Lampenspiegel und andere Dinge des täglichen Lebens zeugen von dieser Begeisterung und helfen, die in den Quellen beschriebenen Ereignisse zu illustrieren. (AVS)

Material/Technique

Bein / geschnitzt

Measurements

Height
8 cm

Detailed description

Der Secutor gehörte zu den schwerbewaffneten Gladiatoren. Zu seiner Ausrüstung gehörte das Kurzschwert mit gerader Klinge (gladius), der Helm mit runden Sehschlitzen, der Schild (scutum), der Hand- und Armschutz am rechten Arm (manica) und eine links getragene Bandage mit Beinschiene (ocrea).

Created ...
... When
... Where
Collected ...
... Who:
... Where

Part of

Keywords

Created
Mediterranean Basin
1835db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Collected
Berlin
13.40833282470752.518333435059db_images_gestaltung/generalsvg/Event-8.svg0.068
Map

Object from: Museum August Kestner

ACHTUNG: Aufgrund von Sanierungsmaßnahmen im Rahmen des Brandschutzes ist das Museum bis einschließlich 31.03.2020 geschlossen. Ab dem 01.04.2020 ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.