museum-digitalniedersachsen

Close

Search museums

Close

Search collections

Tuchmacher Museum Bramsche Maschinen [1991/66]

Spulmaschine (Schussspulmaschine, Schlauchkopsspulmaschine, Pinkopsmaschine)

Spulmaschine (Schussspulmaschine, Schlauchkopsspulmaschine) (Tuchmacher Museum Bramsche CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Tuchmacher Museum Bramsche / Hermann Pentermann (CC BY-NC-SA)

Description

Mit dem Spulen wird das Garn entsprechend seiner weiteren Verwendung beim Weben auf einen neuen Garnträger aufgewickelt. Gleichzeitig wird der Faden von Flusen oder andere Fremdkörpern gereinigt und von fehlerhaften Stellen (z. B. Knoten) befreit. Je nach Funktion als Kett- oder Schussgarn gibt es unterschiedliche Spulmaschinen, wie Kettgarnspulmaschinen, Kreuzspulmaschinen oder Schussgarnspulmaschinen.
Mit der halbautomatischen Schlauchkopsspulmaschine entstehen Schussspulen, die in die Webschützen eingesetzt werden können. Kopse sind auf Hülsen aufgespulte Garnkörper. Bei gröberen Garnen kann aufgrund ihrer Festigkeit auf diese Hülsen verzichtet werden. Diese werden dann als Schlauchkopse bezeichnet.
Zum Aufspulen des Garns wird der Faden von einer senkrecht aufgestellten Spindel über das Fadenleitorgan und die Fadenführer zu einem waagerecht liegenden Spulkopf geführt. Dort wird der Garnkörper auf einen kurzen Holzkonus zu einem Schlauchkops aufgewickelt. Die Maschine verfügt über 5 Spulstellen. Die Garnlänge der umgespulten Schlauchkopse beträgt jeweils ca. 350 Meter.
Die Schussspulmaschine stammt aus der Bramscher Tuchfabrikation E. H. Aug. Wiemann. Die Produktion Wolltuchen wurde 1970 eingestellt, der Betrieb 1972 geschlossen.

Material/Technique

Metall

Measurements

Länge: 1,59 m, Höhe: 1,65 m, Breite: 1,19 m

Created ...
... Who:
... When
... Where

Part of

Keywords

Object from: Tuchmacher Museum Bramsche

Das Tuchmacher Museum ist ein lebendiges Museum. In der historischen Produktionsstätte der Bramscher Tuchmachergilde wird die Produktion von Tuchen ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.