museum-digitalniedersachsen

Close
Close
Schlossmuseum Jever Druckgrafik [6528]

"Stolzenfels"

"Stolzenfels" (Schlossmuseum Jever CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Schlossmuseum Jever (CC BY-NC-SA)

Description

Gebäudeansicht. Südansicht der wiederaufgebauten Burg Stolzenfels am Rhein. Das Wehrgebäude erhebt sich in der linken Bildhälfte auf einer Anhöhe. Rechts im Tal fließt der Rhein. Der Wiederaufbau der Burg Stolzenfels durch Friedrich Wilhelm IV. nach den Entwürfen Schinkels stellte zusammen mit der Fertigstellung des Kölner Doms einen der Höhepunkte der Bautätigkeit unter dem preußischen König dar. Der Bau wurde 1836 aufgenommen, die Einweihungsfeierlichkeiten fanden am 14. September 1842 statt, der größte Teil der Gebäude wurde aber erst 1846 fertiggestellt. Lithografie von Johann Jakob Tanner (1807 - 1862), nach einem Original von Ernst Fröhlich (1810-1882). Bildunterschrift: "Stolzenfels", Signatur: unten links: "Fröhlich dl." unten rechts: "J. J. Tanner sc.".

Material/Technique

Papier * Lithografie

Measurements

11,5 cm (25,5cm) x 17,5 cm (34,5 cm)

Published ...
... Who: Zur Personenseite: Guido Zeiler (Verlag)
... Where More about the place
Template creation ...
... Who: Zur Personenseite: Ernst Fröhlich (1810-1862)

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Schlossmuseum Jever

Object from: Schlossmuseum Jever

Die ältesten Teile des Schlosses zu Jever gehen auf einen ab 1428 errichteten Wehrbau mit Turm zurück, der einen mittelalterlichen Vorgängerbau ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.