museum-digitalniedersachsen

Close
Close
Schlossmuseum Jever Druckgrafik [6471]

"Die fünf Hauptstücke der christlichen Lehre."

"Die fünf Hauptstücke der christlichen Lehre." (Schlossmuseum Jever CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Schlossmuseum Jever (CC BY-NC-SA)

Description

Religiöse Darstellung. Im Zentrum befindet sich die symbolische Darstellung der weltlichen Sphären. Am unteren Scheitelpunkt einer Ellipse (orbis mundi) ist das Innere einer Kirche zu sehen (Altar, Bibel, Kreuz, Kirchenbänke), die die irdische Komponente der Religion darstellt. Am oberen Scheitelpunkt (als die entgegengesetzte, himmlische Sphäre) eine figürliche religiöse Darstellung (Christus mit den Aposteln Petrus und Paulus an seiner Seite). Das Zentrum wird eingerahmt von jeweils paarweise angeordneten Säulen, die Textfelder einschließen. Den oberen Abschluss bildet ein Gesims in gotischen Architekturformen. Die Darstellung folgt einer im Historismus beliebten architektonischen Anordnung von Tafeln, wobei einzelne Bildelemente durch Bauteile, meist in gotisierender Form, voneinander getrennt sind. Die fünf Texttafeln geben die sogenannten "Hauptstücke" der christlichen Lehre wieder: 1. Die Zehn Gebote 2. Das Glaubensbekenntnis 3. Das Vaterunser (im unteren Zentrum auf der Altarvorderseite vermerkt) 4. Taufe 5. Abendmahl.

Material/Technique

Papier * Lithografie

Measurements

40,6 cm (70,0 cm) x 44,3 cm (50,0 cm)

Template creation ...
... Who: Zur Personenseite: C. L. Müller (Drucker)

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Schlossmuseum Jever

Object from: Schlossmuseum Jever

Die ältesten Teile des Schlosses zu Jever gehen auf einen ab 1428 errichteten Wehrbau mit Turm zurück, der einen mittelalterlichen Vorgängerbau ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.